The Founder

Janina Breitling

Sechs Jahre lang war ich mit meinen Sohn auf Weltreise! Jetzt cruise ich durch das Universum von Zyklus und Co.

Inspiriert wurde ich dafür von Frauen auf Kuba, die vor all ihren Freunden offen über ihre Menstruation sprachen. Von den Rentiernomaden in der Mongolei, die nicht nur ihr kleines Tipi mit uns teilten - sondern auch wie sie mit ihrem Menstruationszyklus umgehen. Von den Tänzerinnen in Französisch-Polynesien, deren hips definetly don’t lie, wenn sie in wilden Kreisen ihre Fruchtbarkeit zelebrieren und ehren.

So viel weibliche power, hat mich angeregt auch mal meine monatlichen bloody habits zu reflektieren und schon hatte die blutige Revolution in mir begonnen: Genug davon, jeden Tag meines Zyklus genau gleich funktionieren zu müssen. Genug von den giftigen Menstruationsprodukten, die ich weltweit im Regal finden konnte. Genug von den für mich nicht passenden Alternativen wie cups, period pantys oder waschbaren Binden. Alles probiert, nix gepasst.

Und so entstand die Idee, ein Bindensystem zu entwickeln, das komplett aus biologischen Materialien besteht, sich über Drückknöpfe in der Unterhose einbauen lässt (und natürlich vice versa) und ohne jegliche Biozide auskommt, denn: Heiß waschbar, baby! nookees war geboren.

Und damit auch die Vision, menstruierende Menschen zu ermutigen ihren Zyklus zu feiern. To click with themsleves. Und gleichzeitig auch diejenigen, die unsere Unterstützung brauchen, aus vollem Herzen zu helfen.

1 von 6

"Ich brenne dafür Menschen zu ermutigen sich von sozialen Fesseln zu befreien, damit sie mit sich selbst clicken können."

- Janina Breitling, CEO & founder of nookees

Meine Reise

2004-2016

Nachrichtensprecherin

Während meines Sportstudiums an der Universität habe ich viele Praktika bei vielen Zeitschriften und Fernsehsendern absolviert. Nach meinem Abschluss ging es für mich direkt zum Fernsehen und ich bin als Nachrichtenreporterin hängen geblieben. Später wechselte ich zu Red Bull und arbeitete zwei Jahre lang in Österreich, um vor Ort die legendären Dokumentationen zu präsentieren.

2016-2021

Weltreise

2016 habe ich meinen Job gekündigt, alles verkauft und meinen damals 5 Jahre alten Sohn Max mit auf eine Weltreise genommen. Mit meinem Blog und dem dazugehörigen Podcast habe ich über unsere Reise berichtet und das Ganze ist ziemlich durch die Decke gegangen. Dauerte am Ende auch einiges länger als erwartet: insgesamt fast sechs Jahre lang sind wir um den Globus gereist und haben u.a. mit Rentiernomaden in der Mongolei gelebt und sind mit dem Containerschiff durch Französisch Polynesien getrampt. Nur wir zwei und die ganze weite Welt.

2019

Mein eigenes Buch

Schon als Kind habe ich an der alten Schreibmaschine meiner Eltern eine Geschichte nach der anderen geschrieben. 2018 dann der Anruf von einem der größten Verlagshäuser Deutschlands. Bärti muss mit als Buch? Holy guacamole! Mein großer Traum wurde wahr und das Buch ein toller Erfolg. Den Vertrag dazu habe ich übrigens auf unserem Trip durch Panama unterschrieben. Oh wie schön ist Panama!

Mehr erfahren

2020

Die Erfindung von nookees

Auf der Weltreise habe ich bereits andere waschbare Menstruationsbinden genutzt, war aber nie wirklich zufrieden. Auch die anderen Produkte haben mich nicht so wirklich vom Hocker gerissen, weswegen ich dann einfach meine eigene Idee entwickelt habe: Die erste Menstruationsunterwäsche mit Click-In System! nookees war geboren...

2019

TV-Auftritte

Das Interesse an Max’ und meiner Reise war in Deutschland relativ schnell, relativ groß: Zwei abenteuerlustige Blondies in der weiten Welt. Das fand selbst Markus Lanz spannend und hat mich direkt zweimal zu sich in die Sendung eingeladen. Die Reaktionen waren super, und durch unsere vielen lustigen und spannenden Geschichten konnte ich die ein oder andere alleinerziehende Mutter sogar überzeugen, mit ihrem Kind etwas Ähnliches zu unternehmen. Mut wird belohnt!

2024

Und jetzt?

nookees entwickelt sich zu einem fantastischen Startup und ich liebe die Arbeit, die damit verbunden ist. Mit kreativen Köpfen zusammenzuarbeiten und meine Idee in die Welt hinauszutragen, ist etwas sehr Schönes. Aber mein Herz gehört den Menschen, die ich überall auf der Welt getroffen habe: Die jungen Mädchen in Afrika, die die Schule abbrechen, die Frauen in meinem Alter in Nepal, die von ihrer Gesellschaft ausgegrenzt werden. Und warum? Weil sie ihre Menstruation haben. Ich rufe dazu auf, sie alle durch Bildung zu unterstützen und ihnen mit unserem Spendenprogramm "pads for you - pads for her" kostenlos nookees zur Verfügung zu stellen. Power to the period for everybody. Everywhere. Every month.

Keynote Speaker

Egal wo ich bin, egal mit wem ich spreche, nach wenigen Minuten ist das Thema klar: Menstruation und Alles, was dazu gehört, ist nicht nur meine absolute Passion geworden, sondern auch die Mission, die mich antreibt. Über den Austausch unserer Erfahrungen mit dem Thema bis hin zum öffentlichen Platzieren der Tatsache, dass es immer noch viele menstruierende Menschen in vielen Ländern gibt, die aufgrund ihrer Periode diskriminiert werden. 

Deswegen bin ich hier, um genau diese Thematik auf der Bühne, in Podcasts, Interviews oder wo auch immer zu präsentieren. Ein bisschen wie die Stimme unserer Uteri (Mehrzahl von Uterus, musste ich selber googeln!). 

Neuer Podcast

Manchmal gibt es diesen einen Moment, wenn wir eine Idee, einen Gedanken oder anderweitigen Input bekommen und es einfach click macht. Ab dem Moment ist nichts mehr wie es war... "Can I click it?" ist genau über solche Momente, solche Geschichten, wenn sich etwas im Inneren verändert. Vielleicht gefolgt vom ganzen Leben.

Hör direkt rein
1 von 3